Archive: Führungen

Tour

Die Salzbeerbte gibt sich die Ehre

Die Salzbeerbte gibt sich die Ehre

Salz, Salzhandel und Adel prägten den Ort. Es werden die wichtigsten Stationen der Salzbeerbten besucht: Orte der Salzgewinnung, Kirche, Schloss, Kurpark und das Erlebnismuseum Salzwelten.                                                                              Dauer: 90 Min

Mein Leben – vom Kleinkind bis zur Oma

Mein Leben – vom Kleinkind bis zur Oma

Sie sind mit Oma Carola unterwegs zu den Orten ihrer Kindheit. Dabei können Sie erfahren, wie das Leben für ein Kind in den 50er und 60er Jahren in Bad Sassendorf ausgesehen hat. Aber auch, wie es sich als Oma in diesem Kurort so lebt.

 

Das weiße Gold

Das weiße Gold

Wandeln Sie auf den Spuren der Sälzer und erkunden die Stätten, wo ehemals Salz gesiedet wurde.

Erfahren Sie,  wozu das Gradierwerk diente und was es mit dem Kohleschuppen auf sich hat.

Wasserwelten – über Wasser, Quellen und Sole

Wasserwelten – über Wasser, Quellen und Sole

Wir gehen zur Quelle der Rosenau im „Spring“ Von dort aus begleiten wir das Gewässer durch den Ort und entdecken auf dem Weg weitere Quellen und interessante Brunnen.

Dabei erfahren Sie was Wasser und Sole für Bad Sassendorf auch heute noch bedeuten.

Holz, Bronze, Stein – Kunst zum Anfassen

Holz, Bronze, Stein – Kunst zum Anfassen

Ob aus Holz, Bronze oder Stein: Über 40 Kunstwerke von verschiedenen Künstlern sind in Bad Sassendorf zu finden.

Auf unserer Entdeckungsreise bekommen Sie Informationen über die Werke und ihre Künstler.

Mein Freund der Baum

Mein Freund der Baum

Ein ca. 30 Hektar großer Kurpark, ein 2019 neu gebautes Gradierwerk – das ist das offensichtliche, wenn man das Moor- und Soleheilbad Bad Sassendorf besucht.

In versteckten Details finden sich noch heute Hinweise auf das „weiße Gold“ des Mittelalters, das Salz, das bereits im 12. Jahrhundert hier gewonnen wurde.

Vom Salzbauerndorf zum modernen Heilbad

Vom Salzbauerndorf zum modernen Heilbad

Während einer Ortsführung erfahren Sie viel über die Geschichte unseres schönen Kurortes.

Der neu angelegte Kurpark lädt zum Staunen und Verweilen ein und das Gradierwerk ist etwas ganz besonderes.

Hören Sie bei dem Rundgang einige Geschichten aus der guten alten Zeit

St.Patroklus-Dom

St.Patrokulus-Dom

Der Bau des St. Patrokli-Domes in Soest wurde bereits vor über 1.000 Jahren begonnen. Der „mächtige Turm“ Westfalens steht nur zwei Fuhrwerkbreiten von der St. Petri-Kirche entfernt, und beherbergt u.a. noch alte Glocken aus dem Mittelalter.
Schon von außen kann man die architektonischen Veränderungen ablesen. Im Innern wird die Schlichtheit des Gebäudes aufgebrochen durch die Fenster, die bei Sonnenschein im Laufe des Jahres und des Tages faszinierende und inspirierende Lichtblicke zeigen.

Offene Führung für alle Interessierten

Offene Führung für alle Interessierten

Kommen Sie zu unseren offenen Altstadtführungen!

Einzelpersonen, die interessiert sind, unsere schöne Altstadt mit einem professionellen Gästeführer zu erkunden, sind willkommen.

Die Führungen finden ab 6. August bis 29. Oktober jeden Freitag statt.

  • Dauer: 2 Stunden
  • Uhrzeit: 14:30 Uhr
  • Kosten: 10,- € pro Person
  • Kinder bis 12 Jahre sind frei

Treffpunkt: Touristinfo, Teichsmühle am großen Teich

Kirchenführungen

Kirchenführung

In einer oder mehreren Kirchen Ihrer Wahl. Es gibt die Möglichkeit  der Auswahl zwischen 4 Kirchen und bei rechtzeitiger Auswahl zusätzlich 1 Kirche und 1 Kapelle. Es handelt sich um Kirchen aus dem 10. bis 14. Jhdt. in romanischem oder gotischem Stil.

Führungstermine unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten